Schutz- und Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb in der Sporthalle

Entsprechend der Handlungsanweisungen vom HVB und LSB für den Trainingsbetrieb gelten folgende Regeln:

  • Sportler/Innen entscheiden in eigener Verantwortung ob sie am Trainingsbetrieb teilnehmen
  • Bei einer Teilnahme verpflichten sie sich zur Einhaltung der Vorgaben
  • Die Anwesenheit der Sportler/Innen muss vom Verein dokumentiert und 4 Wochen aufbewahrt werden
  • Beim Betreten und Verlassen der Sportanlage (Eingangstor zum Gelände), in den Kabinen und bis zum Trainingsbeginn in der Halle muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  • Das Training findet ohne Maske statt
  • Die Abstandsregel von 1,5 m muss bis zum Beginn des Trainings eingehalten werden
  • Die Umkleidekabine kann zum Umziehen genutzt werden, allerdings werden die Taschen mit in die Halle genommen
  • Die Duschen sind nicht freigegeben
  • Die Hände werden vor- und nach dem Training gründlich gewaschen bzw. desinfiziert
  • Die Trainingsgruppe kommt und verlässt das Trainingsgelände möglichst in Sportkleidung
  • Sportgeräte werden nach Gebrauch desinfiziert
  • Zuschauer sind nicht zugelassen
  • Eltern dürfen die Halle nicht betreten, bitte vor der Halle entsprechend der Hygieneregeln warten
  • Im Falle eines SARS-CoV-2 Befund bitte unverzüglich den Trainer/Innen informieren

http://www.hvberlin.de/uploads/media/Hygiene_Schutzkonzept_der_Berliner_Spielsportverbaende_Stand_30.07.2020.pdf


Norddeutsche Jugendmeisterschaft

Weibliche C verpasst leider leider Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Wir bedanken uns bei der Dachdeckerei Thomas und Sabine Kurzer GbR. Sie haben uns für die Fahrt ein Auto zur Verfügung gestellt.