Zum Hauptinhalt springen

1. Spieltag Freizeit

Ergebnis

Am Sonntag, den 16.10.2022 fand der erste Freizeitligaspieltag der Saison statt. Ausrichter war der TSV Tempelhof, wir vom TSV Marienfelde haben die Halle gestellt und den Imbiss organisiert.

Wir spielten mit Alea, Filip, Paul und Evi als TSV Marienfelde 5.

Zu unserem Vorteil begann der Spieltag mit einem Spiel gegen die eigene Mannschaft. Wir empfanden das Spiel als ein gutes Einstiegsspiel, da wir in dieser Kombination meist auch im Training spielen. Wir wussten wo wir sticheln konnten, bekamen den Gegenwind aber auch recht schnell zu spüren.

Unter anderem hatten wir zum ersten Mal Trine als Betreuerin hinter uns stehen und die ganze Mannschaft musste sich erst einspielen. So kam zwar eine recht hohe Punktedifferenz zustande, jedoch konnten wir uns gut absprechen, Aufgaben verteilen und so mit hoher Motivation in die nächsten Spiele starten.

Das zweite Spiel des Tages bestritten wir gegen den VfL Tegel. Es war ein wesentlich konzentrierterer Spielvorgang und wir bemühten uns stets, dran zu bleiben. Die Spielzüge verliefen recht schnell aufeinanderfolgend mit schnellen Bällen, was uns mehr abverlangt hat.

Wir ergaben ein gutes Mannschaftsbild, so Trine, und arbeiteten von nun an erfolgreich zusammen und zogen an einem Strang. Der Ehrgeiz wurde immer größer und so konnten wir nach der Halbzeit die Punkte für uns entscheiden und lagen schlussendlich mit sechs Bällen vorne. Unser erster Sieg des Tages.

Stolz auf unsere Leistung, starteten wir in das dritte Spiel gegen den Charlottenburger TSV 4 weiblich C. Die Mannschaft trat mit zwei Erwachsenen und zwei C-Spielerinnen an, somit konnte ein faires Spiel stattfinden. Wir spielten mit dem leichten Ball und mussten uns daher etwas neu orientieren. Das gelang uns schnell und wir konnten unsere Gelegenheit nutzen, in Führung zu gehen. Die Leistung der gegnerischen Mannschaft ließ mit der Zeit etwas nach, dennoch konnten sie sich zurückkämpfen, sodass die Punktedifferenz zum Schluss nur noch bei fünf Bällen lag.

Wir konnten in diesem Spiel unsere Annahmen und Vorlagen im Wesentlichen verbessern und sie wurden immer präziser. Wir waren sehr zufrieden mit unserer Leistung und konnten dasselbe Gefühl auch beim Charlottenburger TSV spüren. Auch sie waren sehr stolz auf sich und schienen Spaß am Spiel zu haben.

Das letzte Spiel gegen den TSV Tempelhof-M.2 konnten wir leider nicht mehr für uns gewinnen. Wir hatten starke Gegner und die Kraft schwand. Der Kampfgeist wurde immer größer, auf diesem Wege konnten wir uns immer wieder zusammenreißen und gegen eine hohe Punktedifferenz anhalten. Evi konnte sich in dem Spiel gut beweisen und hat viele starke Bälle annehmen können. Insgesamt waren wir alle sehr stolz auf uns und konnten die neun Punkte Differenz gut verkraften.

Zum Schluss lässt sich sagen, dass wir uns im Laufe des Tages eine solide Basis für den nächsten Spieltag aufgebaut haben. Wir danken Trine und sind im Gespräch, sie auch weiterhin als unsere Betreuerin zu begrüßen.

Wir freuen uns auf die laufende Saison,
Evi im Namen der ganzen Mannschaft.