Zum Hauptinhalt springen

1. Spieltag Bundesliga Frauen

Ergebnis

Bericht zum 1. BuLi Spieltag Frauen in Sottrum 2022

Eine Woche vor Saisonbeginn ist die 1. Frauenmannschaft guter Dinge, motiviert und gesammelt beim Training um alles für den ersten Spieltag vorzubereiten.

Der Spielplan wurde gerade nochmal angepasst, da eine Mannschaft kurzfristig die Meldung zurückgezogen hat, gespielt wird also wieder in einer 11er Staffel.

Nach einer entspannten Fahrt zum TV Sottrum und mit Fan Paul im Gepäck startet der Tag für unser Team aus Alexandra, Angelina, Katharina, Sylvia, Yasmin und Ulf wie gewohnt positiv. Leider kann der Trainingserfolg nicht wie geplant umgesetzt werden, Katharinas Fuß muss stabilisiert werden und das Spiel wird etwas angepasst, damit sie geschont wird.

Im ersten Spiel standen wir einem Bundesliga Neuling vom MTV Markoldendorf gegenüber. Wir kamen gut ins Spiel, waren aber noch mit zu vielen Eigenfehlern beschäftigt. In der zweiten Halbzeit konnten wir das abstellen. Mit schönen sauberen Spielzügen konnten wir dann den Start in die neue Saison mit einem Sieg (41:28) genießen.

Ohne Pause ging es direkt in unser zweites Spiel gegen den VfL Eintracht Hannover, in dem wir aufgrund der Erfahrung von Hannover etwas ausgespielt wurden. Trotzdem waren auch gute Spielzüge zu sehen.

Nach kurzer Pause begann der Marathon von vier Durchgängen in Folge: zwei Spiele, einmal Schiedsgericht und zum Ende das letzte Spiel.

Gegen den MTV Wohnste 2 konnten wir uns gleich zu Anfang mit 5 Bällen absetzen. Leider haben wir uns auch hier etwas ausspielen lassen. Wir haben aber deutlich gemacht, dass wir auch bei einem Rückstand nicht aufgeben und unser Spiel weiter verfolgen.

Sofort im Anschluss standen wir dem MTV Wohnste 1 gegenüber. Auch hier waren wir leider unterlegen und mussten uns mit einer Niederlage zufrieden geben.

Katharinas Fuß hat lange durchgehalten, aber nach diesem Spiel mussten wir gemeinsam auf ihre Gesundheit achten und für die letzten Aufgaben durfte sie ihren Fuß schonen.

Der Marathon der vier Durchgänge in Folge wurde zum Glück noch kurzfristig durch eine Pause erträglich gemacht. Wir haben dann beim Schiedsrichten nochmal die letzten Kräfte zusammengesucht, um in unser letztes Spiel zu gehen. Zu dritt traten wir gegen den TV Sottrum 1 an. Der mehrmalige Bundesmeister kann ihren Gegner sehr gut lesen und wir konnten nur noch dafür sorgen, dass wir unser Spiel beibehalten. Wie immer hat uns das viel Spaß gebracht.

Es war den Umständen entsprechend ein schöner Spieltag und wir können uns gestärkt auf die weiteren Spieltage der Saison freuen.

Der Heimweg führte uns wieder über das bekannte McDonalds und wir sind noch vor Mitternacht wieder gut in Berlin angekommen.

 

Danke für den Tag!

Die Frauen des TSV Marienfelde