Zum Hauptinhalt springen

Open Kids Cup Berlin

Ergebniss

Minis 2:

Die zweite Minimannschaft, bestehend aus den vier Mädels, trat heute zu ihrem ersten Turnier an. Dementsprechend groß war die Vorfreude und Aufregung. Da intern beschlossen wurde, dass in einer Minimannschaft nur drei Spielende gleichzeitig am Spielgeschehen beteiligt sein dürfen, hatten wir sogar das Glück mit einer Auswechselspielerin anzureisen und die Spiele aufteilen zu können. Auch hier stand das Ziel im Vordergrund, die Turniersituation kennenzulernen und Spaß als Team zu haben. Unsere Gegner bestanden heute neben unserer 1. Minimannschaft aus vier Teams aus Lichtenrade. In den Spielen selbst mussten wir uns leider gegen alle geschlagen geben, für uns selbst gehen wir aber mit einem großen Erfolg aus dem Turnier raus. Wir konnten als Team schöne Spielzüge zeigen, ganz viel Erfahrungen sammeln (sowohl spielerisch als auch im Umgang mit Niederlagen) und nun mit ein paar neuen Entwicklungsschwerpunkten zurück ins Training gehen um in den kommenden Wochen diese zu unseren Stärken umzuwandeln und dann beim nächsten Turnier das Feld von hinten anzugreifen!

männlich C:

Die männlich C Mannschaft trat am Sonntag Mittag zu 3. das Turnier an, da Constantin leider krankheitsbedingt am Sonntag Morgen absagen musste. Die Aufregung in der Mannschaft war spürbar, so bedeutete dies, dass die drei Jungs, die erst seit acht Wochen aktiv Prellball spielten nun ihr Können unter Beweis stellen mussten. Die Zielsetzung für dieses Turnier sah also vor allem das Spaß haben, gemeinsam als Team zusammenwachsen und das spielerische Können erweitern vor.

Nachdem das erste Spiel noch leicht chaotisch startete und einige Positionswechsel beinhaltete, konnte man von Minute zu Minute beobachte, wie das spielerische Verständnis der Jungs wuchs und immer mehr Ruhe und Spielroutine sich auf dem Feld einstellte.

Das zweite Spiel verlief dann schon deutlich besser, die Mannschaft trat als gemeinsames Team auf, es wurde immer klarer wer wann zum Ball laufen muss und es unterliefen immer weniger Fehler, sodass dieses Spiel lediglich mit zwei Bällen verloren wurde,

Im dritten Spiel konnten wir dann den ersten großen Teamerfolg verbuchen und das Spiel sehr konzentriert und mit viel Ruhe mit einem Sieg beenden. Mit strahlenden Gesichtern konnte so die Vorrunde auf Platz 3 beendet werden.

Im anschließenden Kreuzspiel und dem Spiel um Platz 3 profitierten die beiden Gegner dann von ihrer Spielerfahrung, sodass beide Siege jeweils an die anderen Teams gingen. Wir beendeten den Kids-Cup somit auf Platz 4. Nichtsdestotrotz haben die Jungs bereits auf diesem Turnier beweisen können, was in ihnen steckt und sich sowohl auf als auch neben dem Feld als Team und Mannschaft stark weiterentwickelt und von ihrer besten Seite gezeigt, sodass alle Erwartungen an dieses Turnier übertroffen wurden.

 

Yasmin Schneider

1.  Minimannschaft.

 

Am 07.11.2021 fand in unserer Turnhalle der KidsCup statt. Für die Mannschaft, die aus Simon, Freddie und Moritz besteht, war es das erste Prellball-Turnier. Die Jungs waren sehr aufgeregt, freuten sich aber auch unheimlich, dass der Tag endlich gekommen ist. Wir starteten in unserem ersten Spiel gleich gegen unsere eigene 2. Minimannschaft. Dies half den Kids die Aufregung abzulegen und mit Konzentration das Spiel zu gestalten und auch zu gewinnen. Die nächsten drei Spiele fanden gegen verschiedene Mannschaften vom VfL Lichtenrade statt. Alle Ergebnisse waren knapp, gingen aber leider zu Gunsten des Gegners aus. Trotz den Ergebnissen ließen wir den Kopf nicht hängen und freuten uns auf die letzte Partie. Mit viel Motivation und unserem Fanblock im Rücken starteten wir. Das Spiel war sehr aufregend und knapp. Am Ende konnten wir uns mit zwei Bällen durchsetzen. Die Kinder freuten sich riesig und ich als Trainern war mehr als stolz auf die Jungs.

 

Abschließend ist zu sagen, dass ich mehr als zufrieden mit diesem Tag bin. Sowohl auf dem Feld als auch abseits haben sich die Kinder exzellent verhalten und haben ein sehr faires Verhalten gezeigt. Ein großes Dankeschön an die Eltern, die den ganzen Tag an unserer Seite waren und uns unterstützt haben.

 

I Katharina