Zum Hauptinhalt springen

Liebe Mitglieder

Wieder schauen wir auf ein besonderes Jahr zurück. Corona hat lange verhindert, dass wir unserem Hobby aktiv nachgehen konnten. Anfang Juni konnten dann unsere Kleinsten ihre ersten Trainingseinheiten wieder aufnehmen. Yasmin und Katharina nutzten die Möglichkeit sich mit unseren Nachwuchsspielern auf unserem Vereinsgelände zu treffen und sich wieder gemeinsam zu bewegen. Mitte Juni durften wir dann endlich wieder in unsere Sporthalle und auch wir Erwachsenen durften wieder das Training aufnehmen. Von Anfang an waren alle alten Mitglieder eifrig beim Training dabei. Auch wenn Corona uns immer wieder neue Regeln abverlangte, wurde oM gemeinsam in der gesamten Leistungsbreite die Trainingstage verbracht.

Überraschend tauchten plötzlich neue Interessierte Sportler im Jugend und Erwachsenentraining auf, um mal zu schauen was Prellball ist und was wir in der Halle so machen. Gemeinsam konnten wir alle neuen Gesichter für uns gewinnen, so dass wir dieses Jahr 12 neue Mitglieder in unsere Abteilung aufnehmen konnten. Erfreulich ist, dass darunter 6 Erwachsene waren und wir eine männliche Jugend C aufstellen konnten. Auch bei den Erwachsenen ist es uns ganz schnell gelungen die neuen Mitglieder einzubinden und in bestehenden Mannschaften einzubauen.

Im Oktober konnten wir, nachdem wir unsere Hallenzeit von 17 bis 18 Uhr von unserer Turnabteilung zurückbekommen hatten, ein neues Projekt aufleben lassen. Nicole und Katharina machten sich auf den Weg eine Ballspielgruppe zu gründen. Nur aus dem Kreis unserer Mitglieder konnten sie schnell 9 Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren gewinnen. Wir überlegen ob wir in der Zukunft daraus zwei Gruppen mit dem Alter 4 bis 6 und 7 bis 8 Jahren entstehen lassen. Ein toller Erfolg für den Anfang

Nachdem der Start ins Training gelungen war, durften wir uns dann auf den Wettkampbetrieb vorbereiten. Wir haben eine Frauen Bundesliga, zwei Männer BundesligamannschaMen, eine Frauen Landesliga, eine Freizeitligamannschaft, eine männliche Jugend C und zwei MinimannschaMen für den Spielbetrieb gemeldet.

Beim Start in den Wettkampfbetrieb durften wir vom TSV auch gleich Verantwortung übernehmen und den ersten Spieltag der Frauen Bundesliga in unserer Sporthalle ausrichten. Vier Wochen später fand dann auch der erste Berliner Spieltag der Freizeitliga und der Berliner Kids-Cup in unserer Halle staL. Beide Spieltage waren gerade durch die Coronaverordnung eine große Herausforderung, die wir gemeinsam als Abteilung gemeistert haben. Von allen Teilnehmern und Offiziellen wurden wir für unsere Ausrichtung gelobt. Für euern Einsatz kann ich euch nur danken. Ich weiß aber auch , dass die Termingestaltung dieses Jahr nicht optimal gelaufen ist. Dies ist aber der langen Pause geschuldet und niemand konnte einschätzen wie viele MannschaMen nach dieser Pause noch am Wettkampfbetrieb teilnehmen werden.

Erfreulich ist, dass wir dieses Jahr einige Anschaffungen tätigen konnten. Alle Mannschaften wurden mit neuen Prellbällen ausgestattet und für unsere Kids sowie der neuen Ballspielgruppe konnten wir neues Trainingsmaterial anschaffen. Im Dezember hat die Abteilungsleitung dann noch beschlossen, das die Anschaffung von neuen Trikots durchgeführt werden soll. Die Trikots sind bestellt und wir hoffen das sie in den nächsten Tagen bei uns ankommen.

Leider kam der gesellige Teil auch dieses Jahr wieder zu kurz. Der Verein musste den Weihnachtmarkt absagen und auch wir als Abteilungsleitung konnten uns nicht für unser Weihnachtsessen entscheiden. Der Tag der offen Tür Ende Januar 2022 ist schon abgesagt worden. Trotzdem hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr wieder ein Faschingsturnier beim Training durchführen können und uns im Sommer zu einem Grillfest als Abteilung zusammenfinden können.

Wir wünschen euch und euern Angehörigen einen guten

Rutsch ins Jahr 2022

Bleibt oder werdet gesund